„Die Anti-Atom-Bewegung“ – Geschichte und Perspektiven
+ + + Vortrag und Diskussion + + +

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Dienstag, 23. Februar | 20:00 Uhr

Oetinger Villa, Kranichsteiner Straße 81

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 
Keine andere soziale oder politische Bewegung in diesem Land war so erfolgreich wie die Anti-Atomkraft-Bewegung. Ihre Geschichte beginnt in den frühen 1970er Jahren und ihr Ende ist nicht in Sicht – der »Energiewende« und der Stilllegung einiger Atomkraftwerke zum Trotz.

Und selten zuvor hat eine Bewegung in ihrer Argumentation so richtig gelegen wie diese: Alle Probleme der Atomenergienutzung und deren Folgen, die sie vorausgesagt hat, sind eingetreten.

Doch auch nie zuvor in der Geschichte der BRD schlug der Staat mit solch brutaler Gewalt zurück, setzte elementare Grundrechte für so viele außer Kraft und ignorierte jahrzehntelang den erklärten Willen der breiten Mehrheit der Bevölkerung.

Das vorliegende Buch berichtet nicht nur über einen großen Zeitraum hinweg von diesem breiten Spektrum der Kämpfe und lässt damalige und heutige Protagonist*innen selbst zu Wort kommen, sondern gibt auch einen Ausblick auf die Zukunft der Atompolitik und die zu erwartenden neuen Auseinandersetzungen.

http://www.anti-atom-aktuell.de/Buch/index.html

 

Fukushima – Umgang mit der Katastrophe
+ + + Vortrag und Diskussion + + +

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Donnerstag, 3. März 2016 | 19:30 Uhr

Bessunger Knabenschule (Teestube), Ludwigshöhstr. 42

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 
Dr. Christoph Pistner (Ökoinstitut) nimmt uns in seinem Vortrag mit zum Super-Gau in Fukushima 2011. Er berichtet über die auf die Katastrophe folgenden Maßnahmen, Ereignisse und den Stand der Dinge 2016.

Genau der richtige Vortrag für Alle, die vertiefte Informationen möchten, die über die Diskussion in den öffentlichen Medien hinaus gehen.

 

5. Fukushima-Jahrestag:
Demo zum AKW Neckarwestheim !
+ + + Buskarten ab Darmstadt ! + + +

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Busabfahrt in Darmstadt: 10.30 Uhr

Wo: Europaplatz (Westseite Hauptbahnhof)

Unkostenbeitrag: 15 € (10 € ermäßigt)

Karten: über kontakt@atomkraftende.de,
im Georg-Büchner-Buchladen oder im Weltladen

Weitere Infos zur Demo: www.endlich-abschalten.de

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Flyer als PDF
 

 

 

+ + + VORSCHAU 2016 + + +

 

5. Fukushima-Jahrestag!

(11.03.2011)


 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Sonntag, 06.03.2016, 13 Uhr
Bahnhof Kirchheim/Neckar
Demo zum Atomkraftwerk Neckarwestheim

Weitere Infos unter: www.endlich-abschalten.de

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 
 

30. Tschernobyl-Jahrestag!

(26.04.1986)


 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Für den 24.04.2016 ist eine Demo in Biblis geplant.

Weitere Infos folgen später…

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 

2. Juli – 4. September in Darmstadt: Ausstellung „Die Nukleare Kette“

 
Hallo,

wir möchten euch auf eine sehr interessante Ausstellung hinweisen.

Das Friedensforum zeigt in Zusammenarbeit mit dem Ev. Dekanat ab 2. Juli die Ausstellung „Nukleare Kette“.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
2. Juli – 4. September | Mo-Fr 9-16 Uhr

Das Offene Haus | Evangelisches Forum Darmstadt

Rheinstraße. 31
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Eröffnung ist am 2. Juli um 18:00Uhr.

 
Die Ausstellung beschreibt die Gesundheits- und Umweltfolgen anhand exemplarischer Orte – vom Uranbergbau über die Urananreicherung, den Betrieb von Atomkraftwerken, zivile Atomunglücke, Atomwaffentests, militärische Atomunfälle, Atombombeneinsätze bis hin zu Atommüll und abgereicherter Uranmunition – und belegt damit, dass von der »Nuklearen Kette« Menschen überall betroffen sind.

Die Ausstellung ist auch für Schulklassen geeignet

Bei Interesse und für Terminabsprachen wendet euch bitte direkt an Regina Hagen:
Tel. 06151-47 11 4, regina.hagen@jugendstil.da.shuttle.de.

Mit atomfeindlichen Grüßen
atomkraftENDE.darmstadt
 
Weitere Ausstellungs-Termine:

Stuttgart: 01.07. – 15.09. im Stuttgarter Rathaus.

Darmstadt: 02.07. – 04.09. Das Offene Haus, Evangelisches Forum. Eröffnung 18 Uhr am 02.07.

Frankfurt / Main: 08.07. – 09.08.2015 im Haus am Dom, Frankfurt. Kontakt: Prof. Dr. Gottstein, Frankfurter IPPNW-Gruppe

Frankfurt / Main: Mittwoch 08.07. Vernissage. Vortrag Dr. Alex Rosen: „Die Nukleare Kette“. Anschließend Führung durch die Ausstellung. 18:30, Haus am Dom

Frankfurt / Main: Mittwoch 15.07. Vortrag Dr. Norman Paech: „Sind Atomkrieg und radioaktive Verseuchung unserer Erde durch internationale Verträge zu verhüten?“. 19:30, Haus am Dom

Frankfurt / Main: Mittwoch 22.07. Filmvorführung: „Die Reise zum sichersten Ort der Erde“ – auf der Suche nach einem Aufbewahrungsplatz für den über Jahrtausende strahlenden Müll. 20:00, Haus am Dom

Frankfurt / Main: Mittwoch 06.08. Vortrag von Prof. Götz Neuneck: „Auf dem Weg in die atomwaffenfreie Welt oder in den Abgrund“. 19:30, Haus am Dom
 
Weitere Infos unter
http://www.nuclear-risks.org/de/hibakusha-weltweit.html
http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomenergie/Nukleare_Kette.pdf