Fukushima – Umgang mit der Katastrophe
+ + + Vortrag und Diskussion + + +

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Donnerstag, 3. März 2016 | 19:30 Uhr

Bessunger Knabenschule (Teestube), Ludwigshöhstr. 42

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 
Dr. Christoph Pistner (Ökoinstitut) nimmt uns in seinem Vortrag mit zum Super-Gau in Fukushima 2011. Er berichtet über die auf die Katastrophe folgenden Maßnahmen, Ereignisse und den Stand der Dinge 2016.

Genau der richtige Vortrag für Alle, die vertiefte Informationen möchten, die über die Diskussion in den öffentlichen Medien hinaus gehen.

 

5. Fukushima-Jahrestag:
Demo zum AKW Neckarwestheim !
+ + + Buskarten ab Darmstadt ! + + +

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Busabfahrt in Darmstadt: 10.30 Uhr

Wo: Europaplatz (Westseite Hauptbahnhof)

Unkostenbeitrag: 15 € (10 € ermäßigt)

Karten: über kontakt@atomkraftende.de,
im Georg-Büchner-Buchladen oder im Weltladen

Weitere Infos zur Demo: www.endlich-abschalten.de

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Flyer als PDF
 

 

 

+ + + VORSCHAU 2016 + + +

 

5. Fukushima-Jahrestag!

(11.03.2011)


 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Sonntag, 06.03.2016, 13 Uhr
Bahnhof Kirchheim/Neckar
Demo zum Atomkraftwerk Neckarwestheim

Weitere Infos unter: www.endlich-abschalten.de

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 
 

30. Tschernobyl-Jahrestag!

(26.04.1986)


 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Für den 24.04.2016 ist eine Demo in Biblis geplant.

Weitere Infos folgen später…

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 

2. Juli – 4. September in Darmstadt: Ausstellung „Die Nukleare Kette“

 
Hallo,

wir möchten euch auf eine sehr interessante Ausstellung hinweisen.

Das Friedensforum zeigt in Zusammenarbeit mit dem Ev. Dekanat ab 2. Juli die Ausstellung „Nukleare Kette“.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
2. Juli – 4. September | Mo-Fr 9-16 Uhr

Das Offene Haus | Evangelisches Forum Darmstadt

Rheinstraße. 31
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Eröffnung ist am 2. Juli um 18:00Uhr.

 
Die Ausstellung beschreibt die Gesundheits- und Umweltfolgen anhand exemplarischer Orte – vom Uranbergbau über die Urananreicherung, den Betrieb von Atomkraftwerken, zivile Atomunglücke, Atomwaffentests, militärische Atomunfälle, Atombombeneinsätze bis hin zu Atommüll und abgereicherter Uranmunition – und belegt damit, dass von der »Nuklearen Kette« Menschen überall betroffen sind.

Die Ausstellung ist auch für Schulklassen geeignet

Bei Interesse und für Terminabsprachen wendet euch bitte direkt an Regina Hagen:
Tel. 06151-47 11 4, regina.hagen@jugendstil.da.shuttle.de.

Mit atomfeindlichen Grüßen
atomkraftENDE.darmstadt
 
Weitere Ausstellungs-Termine:

Stuttgart: 01.07. – 15.09. im Stuttgarter Rathaus.

Darmstadt: 02.07. – 04.09. Das Offene Haus, Evangelisches Forum. Eröffnung 18 Uhr am 02.07.

Frankfurt / Main: 08.07. – 09.08.2015 im Haus am Dom, Frankfurt. Kontakt: Prof. Dr. Gottstein, Frankfurter IPPNW-Gruppe

Frankfurt / Main: Mittwoch 08.07. Vernissage. Vortrag Dr. Alex Rosen: „Die Nukleare Kette“. Anschließend Führung durch die Ausstellung. 18:30, Haus am Dom

Frankfurt / Main: Mittwoch 15.07. Vortrag Dr. Norman Paech: „Sind Atomkrieg und radioaktive Verseuchung unserer Erde durch internationale Verträge zu verhüten?“. 19:30, Haus am Dom

Frankfurt / Main: Mittwoch 22.07. Filmvorführung: „Die Reise zum sichersten Ort der Erde“ – auf der Suche nach einem Aufbewahrungsplatz für den über Jahrtausende strahlenden Müll. 20:00, Haus am Dom

Frankfurt / Main: Mittwoch 06.08. Vortrag von Prof. Götz Neuneck: „Auf dem Weg in die atomwaffenfreie Welt oder in den Abgrund“. 19:30, Haus am Dom
 
Weitere Infos unter
http://www.nuclear-risks.org/de/hibakusha-weltweit.html
http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomenergie/Nukleare_Kette.pdf
 

Protestaktion und „Alternative Erörterung“ am 16. Juni (ab 8:30 Uhr) vor der Reblandhalle Neckarwestheim !

 
Absage: die Bürgerinitiativen der AG AtomErbe lehnen den Erörterungstermin ab und rufen zu Protest vor der Halle auf

Wir sagen unsere Teilnahme am Erörterungstermin zum 1. Abrissverfahren des AKWs Neckarwestheim I ab, erklären die in der AG AtomErbe Neckarwestheim verbundenen Bürgerinitiativen zur nichtöffentlichen Sitzung am 16.6.15 in Neckarwestheim. „Für die Simulation von Bürgerbeteiligung stehen wir nicht zur Verfügung. Die Folgen der falschen Abrisspläne betreffen viele Generationen, das darf nicht im Hauruck-Verfahren genehmigt werden“, fordert H. Würth vom Aktionsbündnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim und verweist auf die 2500 schriftlichen Bürgereinwendungen gegen Inhalt und Form des Verfahrens.

Die komplette Pressemitteilung von AG AtomErbe Neckarwestheim HIER
 
Aufruf an alle Menschen, mit uns gegen die Art des Genehmigungsverfahren und gegen den unverant- wortlichen Umgang mit dem atomaren Erbe zu protestieren!

Kommt zum öffentlichen Protest am Dienstag 16.6.2015 vor die Reblandhalle in Neckarwestheim.

Während innen ein geschlossenes Alibi-Verfahren durchgezogen wird, gibt es bei uns vor der Halle Information, Diskussion und Aktion. Bringt Protestmittel mit und zeigt Eure Empörung.

Ort: Reblandstr. 31, 74382 Neckarwestheim.
Lage: Ortsausgang in Richtung AKW.
Karte: http://osm.org/go/0DnQgGOAZ--?m=

Geplanter Zeitablauf:

8:30 Uhr Beginn Protestaktion

10:00 Uhr Beginn „Alternative Erörterung“

Bitte spätestens um 9:30 und mind. bis 5 vor 12 vor Ort sein.
 
Weitere Infos und Wegbeschreibung:
http://www.atomerbe-neckarwestheim.de/