Bundesamt erteilt Transportgenehmigung für Sellafield-CASTOR – Atomkraftgegner*innen bekräftigen Willen zu Widerstand!

Heute hat das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorung (BASE) veröffentlicht, dass die Transportgenehmigung für den CASTOR-Transport aus Sellafield nach Biblis erteilt worden ist.
(https://www.base.bund.de/…/Pressemitt…/BASE/DE/2020/001.html)

Wir zeigen uns sich nicht überrascht, aber dennoch verärgert und bekräftigen den Willen der Anti-AKW-Bewegung zu Protest und Widerstand.
Es soll hier hochradioaktiver Atommüll sinnlos von einem Ort zum nächsten Ort verschoben werden, ohne dass es weltweit ein Konzept für eine endgültige Lagerung gibt. Jeder einzelne Transport stellt darüber hinaus ein zusätzliches Risiko durch radioaktive Verstrahlung dar.

Dieser drohende Transport ordnet sich in eine Gesamtsituation ein, in der alleine in Deutschland noch sechs AKW laufen und sich aus Politik und Wirtschaft die Rufe nach einem Weiterbetrieb der Atomkraft mehren. Gegen diese verantwortungslosen Bestrebungen wendet sich die Anti-AKW-Bewegung.


0 Antworten auf „Bundesamt erteilt Transportgenehmigung für Sellafield-CASTOR – Atomkraftgegner*innen bekräftigen Willen zu Widerstand!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × = eins