Archiv für Dezember 2014

Offener Brief an die hessische Umweltministerin

 
Sehr geehrte Frau Staatsministerin Hinz,

das Regionalplenum der Anti-AKW-Gruppen um das AKW Biblis, möchte Sie hiermit zu einer öffentlichen Veranstaltung einladen.

Wir würden mit Ihnen gerne nochmals über den Ablauf der öffentlichen Anhörung zum Rückbau des AKW Biblis reden. Wie Ihnen ja bekannt ist, haben Einzeleinwender, Anti-AKW-Gruppen und Naturschutzverbände diese Anhörung mit der Abgabe einer gemeinsamen Erklärung verlassen (Erklärung ist als Anlage beigefügt).

In dieser Erklärung haben wir Forderungen aufgestellt, über die wir mit Ihnen nochmals öffentlich reden möchten. Wir sind der Meinung, die Bevölkerung hat ein Anrecht darauf, von Ihnen zu erfahren, wie es in diesem Verfahren weiter gehen soll.

Aus Ihren Presserklärungen konnten wir entnehmen, dass für Sie das Verfahren beendet ist und es auch zu weiteren Schritten des Rückbaus keine Öffentlichkeitsbeteiligung mehr geben soll. Das ist für uns nicht akzeptabel.

Ein Gespräch, zu dem die grüne Fraktion im hessischen Landtag am 8.12.2014 eingeladen hat, das nicht öffentlich stattfindet und zu dem auch nicht alle EinwenderInnen eingeladen wurden, lehnen wir mehrheitlich ab, zumal in dieser Einladung nicht ein Hinweis auf unsere Forderungen zu finden ist.

Sie sehen also, es gibt genügend Gesprächsstoff.

Termin und Ort der Veranstaltung würden wir gerne mit Ihnen oder einem Ihrer MitarbeiterInnen festlegen. Unsere Vorstellung wäre, dass diese Veranstaltung in den Monaten Januar/ Februar 2015 stattfinden sollte.

Mit freundlichen Grüßen

Regional Plenum der Anti-Atom Initiativen rund um das Atomkraftwerk Biblis:
AK.W.Ende Bergstraße, Verein „Atomerbe Biblis e.V.“, atomkraftENDE.darmstadt, u.a.
 
---

Offener Brief als download