Archiv für Februar 2014

3. Fukushima Jahrestag: Demo zum AKW Neckarwestheim – Bus ab Darmstadt !

 
Am 11.03.2011 ereignete sich der dreifache Super-GAU in Fukushima.

Wer aufmerksam die Nachrichten verfolgt, erfährt immer wieder von den Katastrophenmeldungen aus Fukushima. Wir wissen, dass dies nur die Spitze des Eisberges darstellt.
Die evakuierte Bevölkerung lebt meist noch in provisorischen Lagern, da die Rückkehr der Menschen in die verstrahlten Zonen nach wie vor geplant ist.
Außerhalb der evakuierten Zonen nehmen die typischen Erkrankungen zu, doch die japanische Regierung leugnet dies.
Der Energieversorger Tepco schickt „Wegwerfarbeiter“ in die verstrahlten Reaktoren. Die verstrahlten Ruinen bleiben trotzdem instabil, Fukushima bleibt außer Kontrolle.

Bei uns laufen die Atomreaktoren weiter, produzieren Atommüll und verstrahlten die Umgebung. Ob und wie lange der Vierparteien-Atomausstieg Bestand haben wird, bleibt abzuwarten.

Die Energiewende wird von Wirtschaft und Lobbyverbänden massiv sabotiert (Klimakatastrophe – was ist das?), der Ausstieg aus dem Atomausstieg schon mal vorbereitet.

Damit Fukushima nicht ohne Konsequenzen bleibt, werden wir demonstrieren

Sonntag: 09.03.2014

13:00 Uhr vom Bahnhof Kirchheim zum AKW Neckarwestheim

Wir haben mit anderen Initiativen einen Bus gemietet, der in

Darmstadt um 10:00 Uhr am Bahnhof / Westseite / Europaplatz

abfährt.

Allerdings gibt es ein Problem – der erste Bus ist schon voll.
Um einen zweiten Bus zu bestellen, brauchen wir eure schnelle Rückmeldung.
Wer mitfahren möchte, sollte umgehend und verbindlich zusagen.

Anmeldungen an: kontakt@atomkraftende.de
 
 

 
Weitere Infos: www.endlich-abschalten.de