Ökostrom von Entega wird teurer
Unsere Antwort: WECHSELN !

 
16. Januar 2012 | dpa

DARMSTADT. Ökostrom-Kunden des Energieversorgers Entega müssen bald etwa 60 Euro im Jahr mehr bezahlen. Tarife ohne Preisgarantie würden zum 1. März 2012 um durchschnittlich 7,3 Prozent teurer, teilte der HSE-Konzern am Montag in Darmstadt mit. Die zu erwartenden Mehrkosten sind für einen Jahresverbrauch von 3000 Kilowattstunden berechnet.
Betroffen seien etwa zwei Drittel der Kunden. Die Erhöhung gehe zum großen Teil auf Änderungen bei den Kosten der Stromnetze zurück. Entega beliefere Haushalte bundesweit, aber mit Schwerpunkt Südhessen und Mainz. Über die Anzahl der Kunden wurde aus Wettbewerbssicht keine Angaben gemacht.
Als Alternative bietet Entega einen neuen Ökostromtarif mit einer Preisstabilität von einem Jahr an. In diesem Fall werde der Strom um fünf Prozent teurer.
Erst vor wenigen Tagen hatte auch der Frankfurter Energieversorger Mainova Erhöhungen der Strom- und Gaspreise angekündigt und dies mit höheren staatliche Abgaben und höheren Beschaffungskosten begründet.

(www.echo-online.de/…/Oekostrom-von-Entega-wird-teurer;art1155,2526647)
 
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
 

Außerdem steckt in Entega immer noch 40% E.ON:
 

 

Zeit also zu wechseln! – Aber dann gleich richtig!
 
Folgende 4 echte Ökostromanbieter empfiehlt Robin Wood:

(Preisvergleich mit Entega noch ohne die März-Erhöhung!)
 

 
Direkte Links zu den einzelnen Verträgen der Anbieter und viele weitere Infos haben wir zusammengestellt unter:

atomkraftendedarmstadt.blogsport.de/atomausstieg-selber-machen