Archiv für Juli 2011

Atomausstieg sieht anders aus !
13.08. Demo zum AKW Neckarwestheim II

 
*******************************************************************
Zugverbindungen Darmstadt – Kirchheim – Darmstadt:

Treffpunkt: 10:15 Uhr Darmstadt Hbf

Abfahrt Darmstadt Hbf: 10:37 Uhr
Ankunft Kirchheim: 13:09 Uhr

Rückfahrten nach Darmstadt:
17:15 Uhr (Ankunft 20:27) oder
18:44 Uhr (Ankunft 21:23)

*******************************************************************
 

Sa 13.08.2011 • 14 Uhr

Demo von Kirchheim/N. Bahnhof zum AKW Neckarwestheim II

 

Es reicht nicht, nur die ältesten Atomreaktoren in Deutschland vom Netz zu nehmen. Und das bis zur Entscheidung über die “Kaltreserve” sogar nur auf Abruf. 9 Atomkraftwerke, u. a. Neckarwestheim Block II, haben gar eine Lauf- zeitgarantie mit politisch ungestörtem “Normalbetrieb” von durchschnittlich rund 10 weiteren Jahren erhalten, bis Ende 2022 ‒ Verlängerung nicht ausgeschlossen! Doch alle Risiken und Gefahren bestehen Tag für Tag fort. Deshalb muss Block II, der als letztes AKW in der BRD vor über 20 Jahren 1989 ans Netz gegangen ist, ebenfalls sofort abgeschaltet und für immer stillgelegt werden.

Wir sagen: Atomausstieg sieht anders aus!

Atomkraftwerke sind tickende Zeitbomben. Mit ihrem Betrieb ist ein nicht vorhersehbares, grenzenloses Risiko verbunden. Harrisburg, Tschernobyl und Fukushima haben das schonungslos gezeigt.

Wir sagen: Keine Minute länger!

Allein schon die Verseuchung durch Uranabbau erfordert die sofortige Stilllegung der Atomanlagen. Mit dem Weiterbetrieb wird tagtäglich hochradioaktiv strahlen- der Atommüll erzeugt, für den es weltweit keine Entsorgungsmöglichkeit gibt.

Wir sagen: Kein Gramm mehr!

Unsere Forderungen:

Stilllegung aller Atomanlagen jetzt sofort!
Dezentrale Stromversorgung zu 100% aus regenerativen Energien schnellstmöglich!

 

Den Trägerkreis der Veranstaltung bilden:

  • Aktionsbündnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim
  • Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn
  • Bund der Bürgerinitiativen mittlerer Neckar
  • IPPNW, Gruppe Stuttgart
  • Südwestdeutsche Anti-Atom-Initiativen

    Unterstütze auch mit deiner Organisation diese Aktion. Melde dich bei kontakt@bbmn.de. Wir freuen uns, wenn Organisationen, die mit zur Kundgebung aufrufen, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch finanziell beteiligen und für die Aktion spenden.

    Zu den Unterstützern der Kundgebung gehören bereits:

  • AK.W.Ende Bergstrasse
  • Arbeitskreis Umwelt Wiesbaden
  • AntiAtomGruppe Freiburg
  • atomkraftENDE.darmstadt
  • Atomstop Karlsruhe
  • Informationsnetzwerk contrAtom
  • Vierether Kuckucks-Ei
  • Widerstandsgruppe gegen Atomkraft – Stuttgart

     

    Weitere Infos: www.endlich-abschalten.de

     

  • ATOMAUSSTIEG??? – DENKSTE !

     
    Der Pseudo-Ausstieg auf einen Blick: PDF
     

    * Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/reststrommengen104.html
    ** Quelle: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/060/1706070.pdf

     

  • „Nur“ 4 von den 8 AKWs, die sofort abgeschaltet werden, gehen de facto früher vom Netz als nach dem alten Ausstiegsgesetz von 2001.
    (3 AKWs wären demnach jetzt sowieso vom Netz gegangen und Biblis B ist immer noch als „Kaltreserve“ im Gespräch)

  • Das nächste AKW wird frühestens in 4,5 Jahren Ende 2015 abgeschaltet – also erst in der nächsten Legislaturperiode.

  • Bis Ende 2019, also in 8,5 Jahren, fallen nur 3 AKWs bzw. 4.000 Megawatt Atomstrom weg: schwächer kann der Anreiz kaum sein, erneuerbare Energien auszubauen und Strom einzusparen.

  • Die letzten 6 (leistungsstärksten) AKWs mit einer Gesamtleistung von 8.600 Megawatt gehen erst nach der 3. Bundestagswahl 2021 innerhalb von nur 12 Monaten! vom Netz.
    Spätestens dann wird eine erneute Laufzeitverlängerungsdebatte losgehen. Außerdem ist die Atomkatastrophe von Fukushima 10 Jahre her und die politische Stimmung könnte dann ganz anders aussehen.
    (wie sicher ein sogenannter „beschlossener Atomausstieg“ ist, wurde uns ja nun Ende 2010 sehr gut gezeigt…..)

  • Faktisch haben die 9 weiterlaufenden AKWs jetzt trotz „beschleunigtem Atomausstieg“ eine Laufzeitverlängerung von bis zu 5 Jahren bekommen!

  • Alle Kraftwerke aufsummiert ergibt unterm Strich eine Laufzeit- verlängerung von 8 Kraftwerksjahren gegenüber dem Ausstiegsgesetz von 2001.
    Das ist kein „beschleunigter Atomausstieg“ sondern Volksverdummung!

     

    Doch das ist nur ein Teil von einer riesigen Mogelpackung.

     

    Die Anti-AKW-Bewegung hat in 40 Jahren gelernt:

    Verlasst Euch nicht auf die lobbydurchtränkte Politik!

    Ohne Druck auf der Straße läuft da gar nichts!

    Empört Euch! – Den richtigen Ausstieg machen wir!

     
    ---> weitere Infos werden an dieser Stelle folgen

     

  • 17. Juli Sonntagsspaziergang in Biblis!

     
    + + + + Ein Alt-AKW bleibt wohl am Netz ! + + + +