Archiv für Mai 2011

Samstag, 28. Mai – Atomkraft Schluss!
Großdemonstration in 21 Städten

Anti-Atom-Demos am 28.05.2011

 

u. a. in Frankfurt, Mainz und Mannheim

 

Von Darmstadt zur Anti-Atom-Demo nach Frankfurt:

  • Fahrrad-Demo: (über die B3 / ca. 30km)

    10:00 Uhr Abfahrt – Darmstadt Luisenplatz
    ca. 10:15 Uhr – Darmstadt Arheiligen
    ca. 10:30 Uhr – Darmstadt Wixhausen
    ca. 10:45 Uhr – Egelsbach
    ca. 11:15 Uhr – Langen / Rathaus mit kurzem Stopp
    ca. 11:30 Uhr – Sprendlingen
    ca. 11:35 Uhr – kurze Pause am Obi
    ca. 11:50 Uhr – Neu-Isenburg mit kurzem Stopp
    ca. 11:55 Uhr – Übergabe an Polizei Frankfurt
    ca. 12:25 Uhr – Frankfurt / Untermainkai
    ca. 12:30 Uhr – Abschließen der Fahrräder und zu Fuß zum Bahnhof

    Rückfahrt: in Eigenregie

  • Anreise per Bahn

    Treffen am Hauptbahnhof: 11.15 Uhr
    (wir können in kleinen Gruppen mit Gruppentickets fahren)

    Abfahrt: 11.30 Uhr
     
     

    ANTI-ATOM-DEMO / FRANKFURT AM MAIN
     

    12:30 Uhr: Demo ab Hauptbahnhof
    Zwischenstopp Deutsche Bank

    15:00 Uhr: Abschlusskundgebung Römerberg

     
    In Frankfurt findet die zentrale Veranstaltung für Hessen statt. Die jüngste Panne vor wenigen Wochen im südhessischen AKW Biblis beweist erneut: Ein Atomunfall kann jederzeit und in jedem AKW passieren. Frankfurt liegt nur rund 60 km vom AKW Biblis entfernt. Kein AKW ist gegen den Absturz eines Flugzeuges geschützt. Das nächste „Restrisiko“ kommt wieder undenkbar und unerwartet daher. Atomenergie ist unbeherrschbar und tödlich!
    Wir werden keine faulen Kompromisse auf Kosten von Mensch und Natur mehr dulden! Sofortige Stilllegung aller AKW!

    Kommt am 28.05.2011 zur Demo in Frankfurt am Main und demonstriert mit für das Ende der Atomenergie!
     
    Die Frankfurter Demo wird organisiert von BUND, Greenpeace, Robin Wood, DGB und Mitgliedsgewerkschaften, Evangelische Kirche Hessen und Nassau, AKU Wiesbaden, Arbeitskreis gegen Atomanlagen Frankfurt, Attac, Anti-Atom-Jugendbündnis u.a.

    Mehr und aktuelle Infos zu dieser und den anderen Demonstrationen:
    www.anti-atom-demo.de

     

    +++ Der Aufruf +++

    Die Reaktorkatastrophe von Fukushima hat erneut gezeigt: Atomkraft ist unbeherrschbar und birgt ein tägliches, tödliches Risiko. Hunderttausende gehen deshalb in diesen Monaten bundesweit auf die Straße und fordern entschieden den Atomausstieg. Die Bundesregierung aber will erst im Juni beschließen, welche Konsequenzen sie aus Tschernobyl und Fukushima zieht – offiziell auf Basis eines Sicherheitschecks aller AKW. Doch in Wahrheit wird der öffentliche Druck bestimmen, ob jetzt endlich Schluss mit der gesamten Atomindustrie ist, die acht derzeit abgeschalteten Reaktoren endgültig stillgelegt werden und die restlichen ihnen folgen.

    Unsere Chance, den Ausstieg durchzusetzen, war noch nie so groß. Am 28. Mai finden, erstmals am gleichen Tag, Großdemonstrationen in etwa 20 Städten bundesweit statt. Wir wollen mit zigtausenden Menschen ein kraftvolles Signal an die Regierung senden. Nach Fukushima gibt es nur noch eine Richtung und die heißt: Alle AKW abschalten – sofort und endgültig! Die Zukunft liegt bei den Erneuerbaren Energien, gemeinsam mit Energieeffizienz und Energiesparen.

     

  • Donnerstag, 19. Mai – 18:00 Uhr – Marktplatz
    Diskussion mit D. Siedentopf und M. Kibler

     
    EINLADUNG
     

    25 Jahre leben mit Tschernobyl

    Diskussionsveranstaltung von atomkraftENDE.darmstadt mit
     
    Dörte Siedentopf,
    Vorsitzende des Vereins Freundeskreis Kostjukovitschi,
    und Mitglied bei „Internationale Ärzte gegen Atomkrieg“ (IPPNW)

    und

    Michael Kibler,
    Kinderhilfe Gomel, Autor der Darmstadt-Krimis

     

    Donnerstag 19. Mai, 18:00 Uhr, Marktplatz
    Bei Regen im alten Hauptgebäude der TUD S1/03

    Moderation: Jutta Prochaska

     

    25 Jahre lang leben mit Tschernobyl. Was bedeutet das für die Menschen, und vor allem für die Kinder dort in der verstrahlten Region? Wir freuen uns, Ihnen zwei Personen vorzustellen, die sich seit Jahren für die Menschen dort einsetzten.

     

    15. Mai Sonntagsspaziergang in Biblis!

     
    A C H T U N G ! – Ä N D E R U N G !

    Treffpunkt --> Nordbad (wegen Frühjahrsmesse auf dem Meßplatz)

     

    + + + + Störfall im AKW Biblis A vertuscht! + + + +

     

     

    Mahnwache gegen Atomkraft!
    Montag 09. Mai – 18 Uhr – Marktplatz