Archiv für September 2010

02.10. Info-Stand am Ludwigsplatz

Bei unserem „Aktionstag gegen Atomkraft“ vor zwei Wochen wurden uns sämtliche Aufkleber, Buttons, Fahnen, Infomaterialien etc. quasi aus den Händen gerissen. Bei .ausgestrahlt ist momentan sogar für ein paar Tage Auslieferungs-Stopp, da sie sich vor Bestellungen kaum retten können…

Deshalb wollen wir noch mal einen Info-Stand anbieten, um den Bedarf hier in Darmstadt wenigstens ein bißchen zu decken:

Zeit: 10.00 – 15.00 Uhr (ACHTUNG ÄNDERUNG!)
Ort: Ludwigsplatz

 

18.09. Großdemo in Berlin
Atomkraft: SCHLUSS JETZT!!!

Die Atommafia versucht mit allen Mitteln, eine lange Laufzeitverlängerung ihrer Atomkraftwerke, auch der alten Schrottmeiler, durchzusetzen. Allein mit Biblis kassiert RWE bei Volllast täglich 2,9 Millionen € Gewinn!

Jetzt ist die Bundesregierung wieder einmal vor den vier großen Energieriesen (RWE, E.ON, EnBW und Vattenfall) auf die Knie gefallen:
deren Gelddruckmaschinen sollen 8 bis 14 Jahre länger laufen dürfen!!!
Durch Reststrom-Übertragungen und Leistungs-Drosselungen werden die Meiler nach Berechnungen von Greenpeace dann noch bis 2053 oder sogar bis 2063 weiterlaufen!

WO BLEIBT DA DIE ENERGIEWENDE ? ! ? ! ? !

WAS IST MIT DER SICHERHEIT ? ! ? ! ? !

WOHIN MIT DEM GANZEN ATOMMÜLL ? ! ? ! ? !

Täglich werden weitere skandalöse Einzelheiten des schmutzigen Deals bekannt: jetzt sollen sogar laut Monitor die Nachrüstverpflichtungen der AKW-Betreiber weitgehend abgeschafft werden (insbesondere bei den Alt-Reaktoren)!!!

Um ein deutliches Zeichen gegen die Machenschaften der Energiekonzerne und ihrer Lobbyisten in der Politik zu setzen, werden wir am 18.09. bei der Großdemo in Berlin symbolisch das Regierungsviertel umzingeln!
 
EIN SONDERZUG HÄLT IN DARMSTADT ! ! !
Abfahrt: 5.00 Uhr Darmstadt Hbf (ganzer Fahrplan)
 

Weitere Busse und Sonderzüge, Infos zur Demo, usw.:
www.anti-atom-demo.de/start/anreise 
 

  • Und noch ist nichts endgültig entschieden:
    Zustimmungen von Bundesrat und EU, Verfassungsklagen, usw.
     

  • Daher müssen wir weiter ordentlich Druck machen, um diese Konter„revolution“ zu stoppen!!!
  •  
    Unsere Möglichkeiten die Entscheidungen zu beeinflussen war noch nie so groß wie jetzt!: „[…] Sind sich die Regierenden einig, haben es Protestbewegungen schwer. Aber in den diffusen atompolitischen Situationen können wir Zünglein an der Waage sein. […] Je stärker […] der politische Druck aus der Gesellschaft ist, umso höher ist der Preis für die Befriedung des Konflikts, umso strengere Sicherheitskriterien werden angelegt und entsprechend mehr Reaktoren stillgelegt.“
    (Auszug aus dem Analyse-Bericht von .ausgestrahlt)

    Am 24. April diesen Jahres protestierten bei der bundesweiten „KettenreAktion“ insgesamt rund 150.000 Menschen für den Ausstieg aus der Atomkraft und für eine Zukunft mit Erneuerbaren Energien!

     

    Der „heiße Herbst“ ist eingeläutet!

    Eine R I E S I G E PROTEST-WELLE rollt auf Berlin zu:

    Kraftprobe für den Widerstand
    (spiegel-online, 14.09.10)

    Anti-Atom-Proteste erleben massiven Zulauf
    (PM von .ausgestrahlt, 08.09.10)

    Deppendorfs Woche: Kommt der „heiße Herbst“?
    (tagesschau.de, 08.09.10)

     

    ALSO, AUF IN DEN KAMPF!